Unser Bürgerbaum  

   

Termine  

13 Dez 2018
Vorstandssitzung
   

Folgen Sie uns auch auf
Facebook

   
Carsten Schmidt neuer Vorsitzender
 
Carsten Schmidt, bisher Schatzmeister, wurde von der diesjährigen Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden des Dümptener Bürgervereins gewählt. Der 42jährige folgt Dirk Holger Hübner (60), der nach 13 Jahren den Vorsitz abgab.
 
Dreizehn Jahre hat Dirk Holger Hübner als Vorsitzender die Geschicke des Dümptener Bürgervereins geleitet. Doch bereits lange vorher schnupperte er die Luft der Vorstandsarbeit. Seit 1980 im Vorstand wurde er nach dem Rücktritt von Klaus Marcus Übber zunächst zum kommissarischen Geschäftsführer des Bürgervereins berufen. Zwei Jahre später, bei den Vorstands-Neuwahlen bestätigten ihn die Mitglieder in diesem Amt.
 
Als Geschäftsführer konnte Dirk Holger Hübner zeigen, was in ihm steckt, Vorbildlicher und unermüdlicher Einsatz für die Belange Dümptens prägte schon damals seine Arbeit. So war es eigentlich eine logische Konsequenz, dass er im Januar 1993 bei den Vorstandsneuwahlen zum Vorsitzenden des Bürgervereins gewählt wurde.
Bis auf den letzten Tag hat sich Hübner mit viel Herzblut für die Belange unseres Stadtteils und seiner Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. Auf die Frage, was das Wichtigste sei, was der Dümptener Bürgerverein unter seiner Führung erreicht habe, nannte Dirk Holger Hübner viele Dinge, besonders aber die Verlegung der Schadstoffannahmestelle vom Heifeskamp auf das Mannesmanngelände sowie den Bau der Umgehungsstraße. Gleichzeitig betonte er, dass ihm diese Erfolge nicht allein zugeschrieben werden könnten. Der Erfolg habe schließlich viele Väter gehabt. Das mag zwar stimmen, aber, seinem beharrlichen Nachhaken, seinem beständigen Bohren und keine Ruhe geben ist es zu verdanken, dass diese beiden Projekte zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnten.
 Wer sich mehr als 13 Jahre ehrenamtlich für das Wohl unseres Stadtteils und seiner Bewohner einsetzt, kann dies nur, wenn er dafür die volle Rückendeckung der Familie hat. Über 13 Jahre lang haben seine Frau Christel und seine beiden Töchter Dirk Holger Hübner den Rückenfrei gehalten, haben den Akku wieder aufgeladen, wenn er leer war, haben zu ihm gehalten, auch wenn sei nur wenig von ihm hatten. Dafür gilt insbesondere seiner Ehefrau Christel ein herzliches Dankeschön.
Beruf, Bürgerverein und kommunalpolitisches Engagement zerrten zuletzt an den Kräften Hübners. Die Gesundheit spielte nicht mehr so mit, wie er es sich gerne gewünscht hätte. Es war an der Zeit, kürzer zu treten. Dirk Holger Hübner hat den Vereinsvorsitz in die Hände von Carsten Schmidt gelegt, um nur noch als Beisitzer zu arbeiten. Dirk Holger Hübner zieht sich in die zweite Reihe zurück, was aber nicht heißt, dass er zum Hinterbänkler wird. Vor allem will er sich zusammen mit Hugo Hemb um die Vereinszeitschrift „Unser Dümpten“ kümmern, eine Arbeit, auf die sich beide freuen.
 
Die Kölner würden sagen: „Jong, du hess dine Sache jut gemaht!“ Ein Satz, dem wohl alle Dümptener zustimmen können.
 
Dem neuen Vorsitzenden Carsten Schmidtstehen zur Seite: Norbert Kröhan (stellv. Vorsitzender) und Klaus Schulte (Schatzmeister). Als Beisitzer wurden gewählt Dirk Holger Hübner und Hartwig Pietsch.
 
Als Dankeschön schenkten die Vereins- und Vorstandsmitglieder ihrem scheidenden Steuermann ein Dümpten-Bild des Mülheimer Künstlers Klaus D. Schiemann.