Drucken

Am 26. April fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt, erstmals im Vereinsheim von TV Einigkeit 06, Wenderfeld.

Vorab einen herzlichen Dank an die Vereinsführung für die gewährte Gastfreundschaft.

Bei gutem Wetter kamen ca. 60 Dümptenerinnen und Dümptener, um den Worten des großen Vorsitzenden Dirk-Holger Hübner zu lauschen.

Irgendjemand hat mal gesagt, die Beteiligung an dieser Veranstaltung sei wetterabhängig.

Wenn ich mich so recht erinnere, sind die Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren in etwa gleich geblieben, egal ob Regen oder Sonnenschein.

Der Vorsitzende berichtete über die Tätigkeiten des Vereins im abgelaufenen Jahr:

Teilnahme von Vorstandsmitgliedern bei Empfängen der Stadt und der Parteien, bei Sitzungen des Rates der Stadt Mülheim, der Bezirksvertretung 2 sowie an öffentlichen Diskussionen mit Vertretern der Stadt und der im Rat vertretenen Parteien.

Auch im Vorfeld der letztjährigen Oberbürgermeisterwahl wurden mit allen Kandidaten Probleme unseres Stadtteils erörtert. Vereins- und Kirchenfeste, das Fest der Kleingärtner vom Randenbergfeld (bei übrigens brüllender Hitze) waren Termine, die die Vorstandsmitglieder wahrnahmen.

Altbekannte Themen kamen auch wieder auf's Tapet: Der zufriedenstellende Weiterbau der Entlastungsstraße, die Besichtigung der MEG im Februar und deren Verlagerung im Laufe des Jahres, das Uraltthema "Lärmschutzwall an der A40" und die Entwicklung des Gewerbegebietes und des Fachmarktzentrums am Heifeskamp.

Der Kassenbericht unseres Schatzmeisters Carsten Schmidt fiel zufriedenstellend aus, wie auch die Buchführung des Vereins bei den beiden Kassenprüfern Frau Seidemann-Matschulla und Herrn Tittgen keine Beanstandungen verursachten.

Den Vortrag über die innere Sicherheit in NRW und die Polizeiarbeit hielt Herr Heinz Sprenger, der dankenswerterweise kurzfristig für seinen verhinderten Kollegen W. Albishausen (Bund Deutscher Kriminalbeamter) einsprang.

Alles in allem eine runde Veranstaltung und aus Sicht des Schriftführers ein ruhiger Abend, da Meldungen zum Tagesordnungspunkt 11 (Verschiedenes) ausblieben.

Bis zum nächsten Mal, und bleiben Sie dem Dümptener Bürgerverein weiterhin gewogen (spricht der Vorsitzende).

Hartmut Kraatz