Unser Bürgerbaum  

   

Termine  

12 Dez 2019
Vorstandssitzung
   

Folgen Sie uns auch auf
Facebook

   

Es ist soweit. Die Kaufverträge für die Baugrundstücke am Heifeskamp zwischen uns, der Stadt Mülheim an der Ruhr und der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH wurden im März 2004 unterzeichnet. Den Vertragsabschlüssen gingen ausführliche Beratungen und eingehende Untersuchungen voraus, um alle Vertragsparteien auf einen hohen Wissensstand zu bringen und für die Zukunft einen reibungslosen Projektablauf zu gewährleisten.

Neben der Abschätzung der Altlasten- und Kontaminierungsrisiken wurden die Risiken möglicher Bergschäden untersucht und bewertet. Ein Verkehrsgutachten wurde erstellt, um die zukünftigen Verkehrs- und Besucherströme zu ermitteln und möglichst reibungslos, unter geringst möglicher Belastung der Anwohner zu leiten.

Die einhergehende Lärmemissionsanalyse weist nach, dass die Emissionen des Besucher- und Anlieferverkehrs keine Belastung für die Umgebung darstellen. Insbesondere unsere Anordnung der überdachten PKW-Stellplätze unterbindet die Lärmausbreitung des Besucherverkehrs.

Gerade die Positionierung der Eventfäche nach Westen hin, Richtung Media-Markt und METRO, schützt die Anwohner der Mellinghofer Straße und der Beutherstraße vor den Lärmbelästigungen, die z. B. von einem Weihnachtsmarkt ausgehen.

Insgesamt hat das Projekt den großen Vorteil, dass durch die Anordnung der Gebäude in den abgedeckten Bereichen die Dauerbelastung von ca. 60 dba durch die BAB A40 stark vermindert werden wird. Einer möglichen Lärmbelästigung - weniger als die BAB A40 - durch die Anlieferung entlang der östlichen Grundstücksgrenze wurde auf Intervention des Dümptener Bürgervereins durch eine zusätzliche Lärmschutzwand Rechnung getragen.

Nachdem nun die Mannesmannallee als innerörtliche Umgehungsstraße im Bereich des Stadtteil- und Fachmarktzentrums dem Verkehr übergegeben wurde, gewinnt der geneigte Betrachter einen sehr guten Eindruck von der Qualität des Standortes und der Attraktivität des Vorhabens.

Derzeit stehen die ersten Mietverträge mit Ankermietern vor dem Abschluss.

Dieser Bericht wurde uns freundlicherweise von der MEDICONSULT AG, Düsseldorf, Herrn Dipl. rer. pol. Florian Altmann zur Verfügung gestellt.